Fraktion vor Ort: Besuch der LWL-Klinik für Psychiatrie in Münster

21. Juli 2011  2011, Pressemitteilungen

altAm 19.07.2011 besuchte die Fraktion DIE LINKE im Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Bundestagsabgeordnete Inge Höger die LWL-Klinik für Psychiatrie in Münster. Anlass war die Beantwortung von zwei Anfragen, die die Fraktion zu LWL-Kliniken gestellt hatte. Die Anfragen und Antworten sind hier abrufbar.

Das Gespräch mit der Klinikleitung, das nach einer Führung über das Gelände erfolgte, fand mit der Dreifachspitze, der kaufmännischen  Direktorin, dem ärztlichen Direktor, und dem Pflegedirektor statt. Im Anschluss fand ein Gespräch mit dem Personalrat statt.

Alles in allem konnten wir den Eindruck gewinnen, dass vielen Menschen in den Einrichtungen der Klinik geholfen wird“, beurteilte Fraktionssprecher Rolf Kohn den Besuch der Klink. „Als problematisch sehen wir jedoch das durch neue Aufgaben und Ausweitung des Tätigkeitsfeldes der Klinik überlastete Pflegepersonal. Dies führt dazu, dass für die Pflege der PatientInnen weniger Zeit bleibt. Auch prekäre Arbeitsverhältnisse, wie Befristungen und Teilzeitbeschäftigungen, im Wohnverbund kritisieren wir.“

Ein weiteres Problem wurde durch die Klinikleitung aufgezeigt. Die Verweildauern von SuchtpatienInnen sind auf Grund von Einsparmaßnahmen im Gesundheitssystem von durchschnittlich drei auf etwa eine Woche reduziert worden. Dies führe dazu, dass die Gesamtverweildauern dieser PatientInnen durch Rückfälle eher erhöht wurden.

alt

V.l.n.r.:  Wilhelm Zachraj, Inge Höger, Rolf Kohn, Burkhard Wiebel


Ausdruck vom: 10.08.2022, 23:53:43 Uhr
Beitrags-URL: https://www.linksfraktion-lwl.de/fraktion-vor-ort-besuch-der-lwl-klinik-fuer-psychiatrie-in-muenster/
© 2022 Christine Buchholz, MdB