Anfrage der Fraktion DIE LINKE zur Auswertung des Projektes PiA und Fortsetzung

Im Jahr 2014 und 2015 fand das vom LWL mit 77.000 EURO über die aktion 5 geförderte Projekt PiA statt. An diesem nahmen 3 Werkstattbeschäftigte und 7 schwerbehinderte Jugendliche aus Förderschulen teil. Ziel des 18-monatigen Projektes war die Qualifikation zur Betreuungsassistentin, zum Betreuungsassistenten nach dem § 87b, SGB XI. Das Projekt wurde vom DRK durchgeführt.

Wir stellen hierzu die nachstehenden Fragen:

1.)    Was ergab die Auswertung des Projektes?

2.)    Wie viele Teilnehmer*innen haben nach dem Projekt einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz außerhalb der WfbM erhalten?

3.)    Gab es oder gibt es Bestrebungen von Trägern oder seitens des LWL, weitere Projekte dieser Art aufzulegen?

Mit freundlichen Grüßen,

Rolf Kohn                                      Barbara Schmidt
-Sprecher der Fraktion-                -Sprecherin der Fraktion-

f.d.R. Stefan Müller
-Fraktionsgeschäftsführer-


Ausdruck vom: 10.08.2022, 22:34:57 Uhr
Beitrags-URL: https://www.linksfraktion-lwl.de/auswertung-des-projektes-pia-und-fortsetzung/
© 2022 Christine Buchholz, MdB